Bildungsziel

Dieser Bildungsgang vermittelt im Rahmen einer ein- oder zweijährigen Handelsschule eine berufliche Grundbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung.

Die einjährige BFS Wirtschaft schließt ohne Prüfung mit einem Abgangs- bzw. Abschlusszeugnis ab. Eine Wiederholung der einjährigen BFS Wirtschaft ist nicht möglich. In die Oberstufe der BFS Wirtschaft können nur die Schüler/-innen aufgenommen werden, die im abschließenden Zeugnis der einjährigen BFS Wirtschaft einen Notendurchschnitt von mind. 3,5 erreichen und nicht mehr als eine mangelhafte und keine ungenügende Note haben.

Die Oberstufe der BFS Wirtschaft führt zu einem „Mittleren Schulabschluss". Der erfolgreiche Abschluss der Berufsfachschule Wirtschaft berechtigt zur Anrechnung auf eine Berufsausbildung in Berufen nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung.

 

Bildungsziel

Dieser Bildungsgang vermittelt im Rahmen einer ein- oder zweijährigen Handelsschule eine berufliche Grundbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung.

Die einjährige BFS Wirtschaft schließt ohne Prüfung mit einem Abgangs- bzw. Abschlusszeugnis ab. Eine Wiederholung der einjährigen BFS Wirtschaft ist nicht möglich. In die Oberstufe der BFS Wirtschaft können nur die Schüler/-innen aufgenommen werden, die im abschließenden Zeugnis der einjährigen BFS Wirtschaft einen Notendurchschnitt von mind. 3,5 erreichen und nicht mehr als eine mangelhafte und keine ungenügende Note haben.

Die Oberstufe der BFS Wirtschaft führt zu einem „Mittleren Schulabschluss". Der erfolgreiche Abschluss der Berufsfachschule Wirtschaft berechtigt zur Anrechnung auf eine Berufsausbildung in Berufen nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung.

 

Für wen?

 

Für wen geeignet?

  • Schüler/-innen mit Erstem allgemeinbildendem Schulabschluss (früher Hauptschulabschluss) sowie guter Leistungsfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Motivation
  • Schüler/-innen mit Interesse an wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen

Wo?

Wo ist es?

Der Unterricht der Berufsfachschule Wirtschaft findet im Neubau am Westring 444 statt. Die Architektur des neuen Schulgebäudes orientiert sich an einem pädagogischen Clusterkonzept. Je sechs Klassenräume bilden ein sogenanntes Cluster mit Arbeits- und Bewegungsflächen. In den Clustern der BFS Wirtschaft mit modernster technischer Ausstattung, transparent gestalteten Klassenräumen, großzügigem Lernbüro, DV-Räumen, Gruppenräumen und Selbstlernecken findet der Unterricht in einer Atmosphäre von Transparenz, Offenheit und Vertrauen statt. Für Präsentationen werden Präsentationsräume und eine professionell ausgestattete Theaterbühne angeboten, individuelles Lernen ist im Selbstlernzentrum möglich. Die Mensa ist ein Ort, an dem die Schüler/-innen aller Klassen sich begegnen können. Hier werden täglich wechselnde gesunde Gerichte zu einem fairen Preis angeboten. Dabei wird nicht nur auf Vielfalt, sondern auch auf Nachhaltigkeit Wert gelegt.

Wie?

Wie wird unterrichtet?

Im Unterricht werden die kaufmännischen Fächer systematisch und auch fächerübergreifend, z.B. im Lernbüro, erarbeitet.

Das Lernbüro ist eingerichtet wie ein normales Großraumbüro eines Unternehmens. Auch im Unterricht im Lernbüro steht das kaufmännische Denken in Aufwendungen und Erträgen, also das entscheidungsorientierte Denken, im Mittelpunkt. Am Beispiel einer Modellfirmawerden dort unter anderem Arbeitsproben in Form von Präsentationen erstellt.

Im Unterricht werden Fremdsprachenkenntnisse als notwendige Qualifikation in einer exportorientierten Volkswirtschaft erweitert, die Allgemeinbildung wird mit berufsbezogenen Inhalten vertieft. Wir bieten individuelle Förderangebote und Nachhilfeangebote an. Besonderen Wert legen wir auf die Förderung der Sozialkompetenz, z.B. durch erlebnispädagogische Klassenfahrten und Exkursionen, Kurse zur Gewaltprävention und Businessknigge. Auf die Berufsbildung wird besonders großer Wert gelegt. Termine zur Berufsberatung werden auch in der Schule angeboten.

Der Unterricht wird in diesen Fächern erteilt:

BWL mit RW

6 Stunden

Fachpraxis Wirtschaft

4 Stunden

Informationsverarbeitung

4 Stunden

Wirtschaftsgeographie

1 Stunde

Politik

2 Stunden

Religion bzw. Philosophie

1 Stunde

Sport

2 Stunden

Deutsch / Kommunikation

4 Stunden

Englisch

4 Stunden

Mathematik

4 Stunden

Die angegebenen Wochenstunden sind Anhaltspunkte, die tatsächlich erteilten Stunden können hiervon abweichen. Die Unterrichtszeit kann täglich von 8:00 Uhr bis 15:30 Uhr dauern, in einer Mittagspause von 45 Minuten können die Schüler/-innen in der Mensa essen.

 

Praktikum

Wie ist das Praktikum eingebunden?

In der Unterstufe findet ein vierwöchiges Praktikum statt. Das Praktikum wird durch die Lehrkräfte begleitet. Eine Beurteilung durch den Praktikumsbetrieb ist Bestandteil des letzten Zeugnisses der einjährigen BFS Wirtschaft. Die Noten für den Praktikumsbericht gehen in einigen Fächern in die Zeugnisnote ein.

 

Abschlussprüfung

Wie ist die Abschlussprüfung strukturiert?

Der Schulabschluss („Mittlerer Schulabschluss“) wird erreicht, wenn erfolgreich an der Abschlussprüfung am Ende der zweijährigen BFS Wirtschaft teilgenommen wurde. Die Abschlussprüfung umfasst einen schriftlichen und ggf. einen mündlichen Teil. Fächer der schriftlichen Prüfung sind:

Fach

Bearbeitungszeit

Deutsch

3 Stunden

Englisch

2 Stunden

Mathematik

2 Stunden

BWL mit RW

3 Stunden

Es kann eine mündliche Prüfung stattfinden.

 

Klassenfahrten

Fragen zu Klassenfahrten

Klassenfahrten sind integraler Bestandteil der Ausbildung und haben erkennbar die Förderung der schulischen Bildungsziele zum Inhalt. Neben fachlichen Lernzielen werden die Bildung der Persönlichkeit (kritische Selbstwahrnehmung, Wertebewusstsein), die Fähigkeit zur Bewährung in Gruppenprozessen (Toleranz, Rücksicht) und ein ausgewogenes Umweltbewusstsein angestrebt.

Unsere erlebnispädagogischen Klassenfahrten werden gegebenenfalls von einschlägig ausgebildeten Experten/-innen betreut.

Klassenfahrten werden grundsätzlich mit allen Klassenmitgliedern durchgeführt, sie bewegen sich in einem Kostenrahmen von ca. 250 bis 350 EUR. Zuschüsse sind auf begründeten Antrag möglich. Die Teilnahme wird mit dem Aufnahmeantrag verbindlich erklärt.

 

Hinweis zur Aufnahme

Aufnahmevoraussetzungen

Aufnahmevoraussetzung für den einjährigen Bildungsgang und die Unterstufe des zweijährigen Bildungsganges ist der Erste allgemeinbildende Schulabschluss (früher Hauptschulabschluss) . Englischkenntnisse auf der Niveaustufe A2 werden vorausgesetzt.

Sollten nicht genügend Schulplätze zur Verfügung stehen, erfolgt in erster Linie eine Auswahl nach den Zeugnisnoten (vgl. Aufnahmeantrag). Nach dem Hauptauswahlverfahren werden weitere Schulplätze über ein Nachrückverfahren anhand einer Warteliste vergeben.

 

Bewerbungen

Was ist für die Bewerbung notwendig?

Bewerbungen erfolgen mit folgenden Unterlagen:

  • Aufnahmeantrag mit lückenlosem Lebenslauf
  • beglaubigte Zeugniskopie (Abschluss der 9. Klasse der Regionalschule/Gemeinschaftsschule/des Gymnasiums oder die Versetzung in die 10. Klasse einer Regionalschule/Gemeinschaftsschule/eines Gymnasiums), falls dieses noch nicht vorliegt, das letzte Halbjahreszeugnis.
  • Nachweis über Praktika, Auslandsaufenthalte oder besonderes soziales Engagement

 

Anschrift: Kontakt

Kontaktdaten

Abteilungsleiterin: Andrea Klein

RBZ Wirtschaft . Kiel

Westring 444

24118 Kiel

Telefon: 0431 - 1698-431

Geschäftszimmer: 
0431 - 1698-525 (Frau Belcaïd)

Fax/Geschäftszimmer: 0431 - 1698-444 

Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                 


Berufsfachschule Wirtschaft