Einmal im Jahr lädt das RBZ Wirtschaft . Kiel regionale Akteure der Zivilgesellschaft ein, um ihre Themen, Angebote und Aktivitäten auf einem "Markt der Möglichkeiten" zu präsentieren. Das Themenspektrum des Marktes ist breit gestreut. Es reicht von Engagement für Gerechtigkeit in der Einen Welt über Umweltschutz bis zu sozialem Ausgleich und Hilfe in Kiel. 

Ziel der dreitägigen Veranstaltung ist es, den Schüler/innen die Vielfalt zivilgesellschaftlichen Engagement vor Augen zu führen und ihnen die Möglichkeiten der eigenen Mitarbeit zu verdeutlichen. Gleichzeitig bietet der Markt Schüler/innen, Lehrkräften und Vereinsvertreter/innen auch Gelegenheit, Informationen und Erfahrungen auszutauschen. 

Bei Gesprächen an Infoständen, Diskussionsrunden mit Expert/innen und durch ein vielfältiges Filmprogramm sollen gesellschaftliche Mitwirkung, Partizipation und politische Stellungnahme angeregt und gefördert werden.

Entsprechend dem Konzept einer Bildung für nachhaltige Bildung öffnet sich das RBZ Wirtschaft . Kiel dem Umfeld nicht nur in Richtung Wirtschaft und Unternehmen, sondern auch für zivilgesellschaftliche Anliegen und Perspektiven.

Hintergrund des Erfolges und Besonderheit des seit 2004 stattfindenden Marktes ist sicher auch die Zusammensetzung des Organisationsteams. Von Beginn an wirken das Bündnis Eine Welt S-H (BEI), die Heinrich-Böll-Stiftung S-H und das Selbsthilfe-Netzwerk KIBIS an der Konzeption, Organisation und Durchführung der Veranstaltung mit. 

Der "Markt der Möglichkeiten" hat mittlerweile Tradition im RBZ Wirtschaft . Kiel. Auch andere Schulen in Kiel und in Schleswig-Holstein wurden auf die Veranstaltung aufmerksam.

 

 

 Hier ein Rückblick auf 2013. Aktuelle Flyer folgen demnächst.

alt

Rückblick (Flyer - Markt der Möglichkeiten 2013)