Abschaffung des Bargelds?! – RBZ Wirtschaft Kiel gewinnt den Schülerwettbewerb des Handelsblatts econo=me

Das Handelsblatt und die Flossbach von Storch Stiftung haben in Köln die Gewinner des bundesweiten Schülerwettbewerbs econo=me gekürt. Das Oberthema, das die Schülergruppen in diesem Schuljahr bearbeiten sollten, lautete „Abschaffung des Bargelds?!“. Über 3000 Schüler waren beteiligt. Eingereicht wurden der Jury 253 Beiträge in ganz unterschiedlichen Formaten – in Videoform, als Webseite oder Podcast.

Der 12. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums mit dem Profil Wirtschaft und Medien hat sich im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts mit den Fächern Volkswirtschaftslehre, Berufliche Informatik und Medienwerkstatt, der Aufgabe gestellt. Drei Gruppen erstellten Webseiten und zwei Gruppen haben einen Film zu dem Thema „Abschaffung des Bargelds?!“ angefertigt. „Die Vielfalt der produzierten Beiträge zeigt, dass Wirtschaftsthemen Spaß machen können – und es lohnt, sich mit diesen Dingen auseinander zu setzen“, sagt Kurt von Storch von der Flossbach von Storch Stiftung. Schlussendlich solle der Wettbewerb junge Menschen an Wirtschafts- und Finanzthemen heranführen und dazu beitragen, dass diese Themen in Deutschland mehr wertgeschätzt werden.

Eine Gruppe der Klasse BG12f wurde zur Preisverleihung nach Köln ins KOELNSKY in den 28. Stock mit einem wunderbaren Blick auf den Kölner Dom eingeladen. Ein dritter Platz war damit sicher. Die hochkarätig besetzte Jury hat sich für den Beitrag der Schüler Niklas Kielmann, Jula Henke, Jette Beyer und Eric Bonin aus der BG12f - des RBZ Wirtschaft Kiel und ihrem Film „Heist to the future“ entschieden und damit den ersten Platz in der Sekundarstufe II verliehen.

Econome2018

In der Laudation wurde hervorgehoben, dass der Film als Spielfilm mit Erklär-Sequenzen unterbrochen sowohl filmisch als auch inhaltlich hohen Ansprüchen genügt. „Es ist schön zu sehen, wie intensiv sich die Schüler im Rahmen des Wettbewerbs mit der Aufgabe befassen – und welche Lernerfolge dann am Ende sichtbar werden“, sagt Jurymitglied Prof. Bettina Fuhrmann, Leiterin des Instituts für Wirtschaftspädagogik von der Wirtschaftsuniversität Wien im Rahmen einer Videokonferenz.

Neben der tollen Anerkennung gab es für jeden Sieger ein iPad Mini und einen Ausflug für die ganze Klasse in den Hansapark mit der Erläuterung des wirtschaftlichen Konzepts von Freizeitparks.
Ein abschließendes Gespräch und Selfies mit Oguz Yilmaz dem YouTuber der ersten Stunde, Ex-Y-Titti Mitglied, Gründer der Kreativagentur whylder, rundeten den Tag für die strahlenden Gewinner ab.

econo=me richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse aus ganz Deutschland. Initiiert haben den Wettbewerb die Flossbach von Storch Stiftung und „Handelsblatt macht Schule“. Schirmherr ist das Bundeswirtschaftsministerium. Die Jury setzt sich aus Experten des Handelsblatts, der Flossbach von Storch Stiftung, des Instituts für Ökonomische Bildung (IÖB) an der Universität Oldenburg, der Wirtschaftsuniversität Wien, Lehrkräften der Sekundarstufen I und II sowie Youtuber der ersten Stunde zusammen.

Die Sieger-Beiträge können auf der Webseite von „Handelsblatt macht Schule“ angesehen werden.

https://www.handelsblattmachtschule.de/econome-201718.html

Stimmen zum Siegerbeitrag der Sekundarstufe II

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen