Kieler Nachhaltigkeitspreis 2020

Projekt des RBZ Wirtschaft . Kiel erzielte den ersten Platz


Seit 2016 verleiht die Landeshauptstadt Kiel jährlich einen Nachhaltigkeitspreis. Dieses Mal durfte sich Claudia Foedtke, Lehrerin am RBZ Wirtschaft . Kiel, zusammen mit
ihrem Team und den Klassen der Ausbildungsvorbereitung über das Preisgeld von 1.500 Euro freuen, denn deren Projekt „LeuchtStoff“ errang den ersten Platz. Die
Hobby-Näherin stellt gemeinsam mit Geflüchteten aus den DaZ-Klassen Gegenstände überwiegend aus Altkleidern her, beispielsweise Federtaschen, Einkaufsbeutel oder
Körnerkissen. Außerdem werden Stoffe bedruckt. Die hübschen Utensilien liegen schon seit einer Weile im – momentan ziemlich stillen – Lehrerzimmer aus und können von
den Kolleg*innen des RBZ Wirtschaft . Kiel käuflich erworben werden. Das Besondere an dem Projekt ist, dass dabei über Nähanleitungen als Sachtexte und Videos sowie die
Interaktion in der Klasse zugleich Deutsch gelernt wird.

Nachhaltigkeitspreis 2020

„Es ist immer wieder schön zu sehen, wie engagiert die jungen Menschen zu Werke gehen und welche Fortschritte sie auch im Umgang mit der deutschen Sprache machen.
Umso mehr freue ich mich natürlich darüber, dass das Projekt nun eine solche Anerkennung erhalten hat, und bedanke mich herzlich!“, sagt Claudia Foedtke, die von
dem Preisgeld weitere Nähmaschinen und neues Material kaufen wird.

 

Afrikawoche 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, ein zweites Mal führen wir eine Afrika-Woche am RBZ Wirtschaft Kiel durch und freuen uns sehr, denn dieses Mal findet sie genau in der Zeit der Global Education Week statt. Was könnte passender sein, als sich eine Woche lang mit den verschiedenen Facetten des afrikanischen Kontinents und den Überschneidungen mit unserem Leben in Schleswig - Holstein zu befassen.

18 Referentinnen und Referenten mit Bezügen zu Afrika, berichten in 63 Workshops zu unterschiedlichen Themen. Wir haben mehr als 20 Länderbezüge, vom Sudan, dem Senegal über Kenia nach Südafrika und hoffen, dass für alle interessante Angebote dabei sind. nachgefragt. Wir wünschen allen teilnehmenden Klassen spannende Perspektiven und inspirierende Workshops!

Hier nun ein Rückblick auf die Afrika-Woche 2020.

 

Afrikawoche 2020

Wer mehr über die Akrika Woche 2020 wissen möchte, kann die Bröschüre als PDF-Datei (4 MB) runterladen.

 

Globales Lernen als Motor der Schulentwicklung

Seit Anfang 2013 erprobt das RBZ Wirtschaft . Kiel zusammen mit zwei weiteren Schulen in Schleswig-Holstein, der Regionalschule amHimmelsbarg in Moorrege und der Gemeinschaftsschule am Lehmwohld in Itzehoe, Wege, wie die Schule eine globale Entwicklung zu mehrsozialer Gerechtigkeit, ökologischer Tragfähigkeit und wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit unterstützen kann. Diese Elemente einer nachhaltigenEntwicklung sollen in die Schulentwicklung und das Schulprogramm integriert und Teil des Schulprofils werden.

Konkret geht es darum, Fragen und Herausforderungen einer globalen nachhaltigen Entwicklung auf umfassende Weise im Unterricht zu thematisierenund auch über den Unterricht hinaus Nachhaltigkeit im Schulleben stärker zu verankern.

An allen drei Schulen haben sich Teams aus Lehrkräften und Schulleitung gebildet, die für die Erarbeitung und die Umsetzung von Maßnahmenverantwortlich sind. Letztlich sollen jedoch möglichst viele Lehrkräfte und Schüler/innen einbezogen werden. Nachhaltiges Handeln soll in der ganzen Schule in unterschiedlichen Bereichen praktiziert werden. Jede der drei Schulen hat sich dafür unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Am RBZ Wirtschaft . Kiel sollen mehr Unterrichtsprojekte und -aktivitäten Themen der Nachhaltigkeit aufgreifen. Die Gemeinschaftsverpflegung in der neuen Mensa soll Nachhaltigkeitsaspekte wie die Verwendung von ökologisch und regional produzierten Lebensmittel und klimaschonende Technikberücksichtigen. Im Zusammenleben an der Schule soll Vielfalt mehr gewertschätzt und genutzt werden und ein schonenderer Umgang mit Ressourcen wird angestrebt.

Eine Handreichung beschreibt die Arbeitsschritte und Ergebnisse der drei Projektschulen.

Das Projekt läuft bis Mitte 2015 und wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL GmbH aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. 

 

RBZWEBSITE

Handreichung - Schule auf dem Weg (pdf)

RBZWEBSITE2

Das BMBF und die Deutsche UNESCO-Kommission ehren herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung

In Kitas lernen Kinder, wie wichtig fairer Handel ist. Ein Ökogarten zeigt Besuchern, wie Natur nachhaltig genutzt und gestaltet werden kann. Auszubildende erfahren während ihrer Lehre, wie unternehmerisches Denken und Handeln unter dem Leitbild ökologischen Wirtschaftens funktioniert. Es gibt zahlreiche herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung – 63 Kommunen, Netzwerke und Lernorte zeichnete Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, am 27. November in Berlin aus. Die Ausgezeichneten tragen dazu bei, Nachhaltigkeit besser in der deutschen Bildungslandschaft zu verankern.

Zur Auszeichnung des RBZ Wirtschaft . Kiel sagte die Jury: „BNE ist am Regionalen Berufsbildungszentrum Wirtschaft der Landeshauptstadt Kiel seit 2015 Leitungsaufgabe. Zugleich entfaltet der ganzheitliche Ansatz der Schule besondere Wirkungskraft durch die partizipative Umsetzung: Ein BNE-Team aus Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern entwickelte ein BNE-Konzept, einen Masterplan BNE sowie einen jährlichen Maßnahmenplan. Die regelmäßige Evaluation der Aktivitäten durch das BNE-Team gewährleistet eine starke Qualitätsentwicklung."

Geehrt wurden das RBZ Wirtschaft . Kiel und die anderen Initiativen auf einem Kongress unter dem Motto Bildung für nachhaltige Entwicklung – „In Aktion“. Akteure aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft treffen sich, um gemeinsam die Umsetzung des am 20. Juni verabschiedeten Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Er ist zentraler Bestandteil der Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland.

uebergabeZertifikatNachhaltigkeit

Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen sagte anlässlich der Verleihung der Auszeichnungen: „Wir brauchen Vorbilder, um den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu schaffen. Die Preisträger zeigen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung in unserem Alltag gelebt werden kann. Nur durch Bildung verstehen wir die Auswirkungen unseres Handelns auf unsere Umwelt und Zukunft. Die Ausgezeichneten tragen mit ihrer Arbeit entscheidend dazu bei, unser Bildungswesen stärker am Prinzip der Nachhaltigkeit auszurichten. Damit liefern sie wichtige Impulse für die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung.“

BNE2017

Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, betonte: „Nachhaltigkeit kann man lernen. Am besten gelingt dies an Orten, an denen wir nachhaltige Entwicklung praktisch leben und erfahren können. Genau das sind die heute ausgezeichneten Lernorte, Kommunen und Netzwerke. Sie alle machen deutlich, wie Nachhaltigkeit auch in den Strukturen des deutschen Bildungssystems verankert werden kann. Sie integrieren Prinzipien der Nachhaltigkeit in Inhalte und Methoden der Bildung, richten ihre Bewirtschaftung an Nachhaltigkeit aus, bilden ihre Mitarbeiter zu nachhaltiger Entwicklung weiter, und machen Nachhaltigkeit zum Thema in der Zusammenarbeit mit ihren Partnern. Ich wünsche mir, dass diese strukturbildenden Initiativen viele Nachahmer finden.“

Insgesamt 29 Lernorte, 28 Netzwerke und 6 Kommunen überzeugten die Jury von der hohen Qualität ihres Engagements für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Als Vorreiter leisten sie einen beispielhaften Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Auf der Seite www.bne-portal.de stellen sich die Ausgezeichneten vor – mit dabei auch das RBZ Wirtschaft . Kiel. Alle erhielten das Logo des Weltaktionsprogramms für ihre Arbeit und profitieren vom Austausch mit anderen Akteuren und Initiativen.

Nachhaltige Entwicklung bedeutet Menschenwürde und Chancengerechtigkeit für alle in einer intakten Umwelt zu verwirklichen. Bildung ist für eine nachhaltige Entwicklung zentral. Sie versetzt Menschen in die Lage, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und abzuschätzen, wie sich eigene Handlungen auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirken. In der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und dem UNESCO-Weltaktionsprogramm (2015-2019) ist die Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung als Ziel für die Weltgemeinschaft festgeschrieben.

Nachhaltigkeitspreis des Landes Schleswig-Holstein 2015

Auszeichnung für das RBZ Wirtschaft . Kiel

Erstmals hatten wir uns um den Nachhaltigkeitspreis des Landes Schleswig-Holstein beworben – und haben gleich eine Auszeichnung erhalten.

Für die an unserer Schule geleistete Schaffung von Perspektiven für junge Flüchtlinge und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Projekte wie das Café Kilimanjaro erhielt unsere Schule eine besondere Anerkennung in Form einer Urkunde. In der dazu veröffentlichten Broschüre des Landes werden wir hervorgehoben und im Rahmen einer Feierstunde erhielten wir die erwähnte Urkunde.

Nachhaltigkeitspreis2017

UN-Dekade-Projekt Bildung für nachhaltige Entwicklung


Im Jahr 2005 gaben die Vereinten Nationen den Startschuss für eine Weltdekade zur Förderung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Zehn Jahre lang (bis 2014) soll die Initiative mit Projekten und Aktivitäten dazu beitragen, dass die Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung (BNE) in den Bildungssystemen der Staaten verankert werden.

Hierzu wurden auf internationaler, nationaler und zum Teil regionaler Ebene Strukturen geschaffen, die die Akteure vor Ort in ihrer Arbeit unterstützen sollen.

Um die vielschichtige Arbeit zu vernetzen und gute Beispiele für BNE auch in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, zeichnet das Deutsche Nationalkomitee der UN-Dekade Projekte aus, die den Charakter der Bildung für nachhaltige Entwicklung besonders gut widerspiegeln.

Das RBZ Wirtschaft . Kiel erhielt bereits dreimal die jeweils für zwei Jahre geltende Auszeichnung - z.B. für das Café Kilimanjaro.

Es gab die neuerliche Auszeichnung unserer Schule bezogen auf die Systemische Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Unterricht und Schulalltag, gültig bis Ende 2014, auf die wir stolz sind und der wir uns verpflichtet fühlen.

Mehr Informationen zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung: www.bne-portal.de/un-decade

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen