Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/-kauffrau

 

Unser Ziel im Bildungsgang Einzelhandel ist es, die Auszubildenden auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss zu begleiten. Daneben bemühen wir uns, auf die individuellen betrieblichen Wünsche im Zusammenhang mit dem Berufsschulunterricht weitestgehend Rücksicht zu nehmen.

Für Ausbildungsunternehmen und zukünftige Auszubildende ist Folgendes wissenswert:

  1. Anmeldung der neuen Auszubildenden

Bei rechtzeitiger Anmeldung der Auszubildenden gibt es die Möglichkeit der Wahl unterschiedlicher Berufsschultage entsprechend den betrieblichen Bedürfnissen.

Im 1. Ausbildungsjahr beschulen wir die Auszubildenden an zwei Unterrichtstagen mit neun (inkl. Mittagspause) bzw. sechs Unterrichtsstunden. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet der Unterricht an jeweils einem Berufsschultag statt.

  • Für besonders leistungsfähige Auszubildende des Ausbildungsberufs „Kaufmann/-frau im Einzelhandel“ mit Abitur bzw. Fachhochschulreife und einem 2-jährigen Ausbildungsvertrag bieten wir eine Klasse an, in der die Lernfelder in 2 Jahren bearbeitet werden (sog. Verkürzerklasse). Nähere Auskünfte erhalten Sie bei Frau Berg im Sekretariat des RBZ Wirtschaft . Kiel (0431/1698-404).
  • Für Wiederholer in der Ausbildung zum Beruf Verkäufer/-in und Kaufmann/-frau im Einzelhandel bieten wir ein individuelles Schülercoaching in einer gesonderten Klasse an. Der Berufsschulunterricht dieser Klasse (sog. Wiederholerklasse) findet mittwochs und nur im 1. Schulhalbjahr statt.
  • Durch eine erfolgreiche duale Ausbildung mit bestandener IHK-Prüfung haben die Auszubildenden die Möglichkeit, einen höherwertigen allgemeinen Bildungsabschluss zu erlangen. So können die Auszubildenden mit einem ersten Schulabschluss (ESA, früher: Hauptschulabschluss) unter bestimmten Bedingungen den mittleren Schulabschluss (MSA, früher: Realschulabschluss) erwerben.
  • Durch einen zusätzlichen Unterrichtsbesuch, der ebenfalls von uns angeboten wird, können Auszubildende mit MSA im Abendunterricht parallel zur Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben.
  • Das RBZ Wirtschaft . Kiel ist Europaschule. Daher bieten wir für interessierte Auszubildende ein Auslandspraktikum in Irland, Frankreich und Ungarn an. Dieses dreiwöchige Betriebspraktikum findet wahlweise in den Städten Galway/Dublin, Brest oder Szeged statt.
  • Bei individuellen Lernschwierigkeiten von Auszubildenden können wir an unsere Partner für externe Unterstützungsangebote vermitteln.
  1. Einschulung

 

  • Die Briefe mit den Klassenzuordnungen und Einschulungshinweisen versenden wir i. d. R. zum Ende der Sommerferien.
  • Am Einschulungstag (= 1. Berufsschultag) haben die Auszubildenden nach der Einschulung planmäßig Unterricht. Die Auszubildenden erhalten am Einschulungstag ihre Stundenpläne und informieren darüber ihre Ausbildungsbetriebe.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen